In jeder Phase unseres Daseins, gerade auch im Alter, kann die eigene Lebensqualität, oder die unserer Nächsten, unter anderem durch massive Einschränkungen in der Sinneswahrnehmung und der Mobilität in erheblichem Maße reduziert sein.
Wieviel Barrierefreiheit und Inklusion kann von unseren Gemeinden, aber auch von unserer Gesellschaft erwartet und eingefordert werden?
Der blinde Weßlinger SPD-Gemeinderat und Musiker Claus Angerbauer, seit etlichen Jahren für die Belange von Menschen mit Behinderung aktiv, berichtet über seine Erfahrungen als Betroffener und vor allem über die besonderen Maßnahmen und Ausgestaltungen, die für Menschen mit physischem oder psychischem Handicap zur Verbesserung der Lebensqualität von großer Bedeutung sind.
Der Vortrag findet am Donnerstag, den 04.10.2018, um 16 Uhr im Seehäusl (Am Seefeld 1, Weßling) der Nachbarschaftshilfe Weßling statt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.